Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Bayern Vernetzt
 
 

Berufsorientierung

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) nach § 49 SGB III

Maßnahme zur individuellen Begleitung von Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klassen im Übergang Schule-Beruf

 

Die Berufseinstiegsbegleitung trägt dazu bei, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu fördern um den erfolgreichen Übergang in eine berufliche Ausbildung zu verbessern und diese zu stabilisieren.

 

Die individuelle und kontinuierliche Unterstützung der Jugendlichen beginnt in der 8. Klasse und endet bis zu 6 Monate nach Ausbildungsbeginn oder maximal 24 Monate nach Ende der allgemeinen Schulpflicht, sofern kein Ausbildungsverhältnis besteht.

 

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Die Auswahl, ob eine Teilnahme möglich bzw. sinnvoll ist, erfolgt meist in Abstimmung mit der Klassenleitung, der Berufsberatung, den Sozialpädagoginnen und der Berufseinstiegsbegleitung. Die Teilnahme an der Berufseinstiegsbegleitung ist freiwillig. Es wird jedoch die aktive Mitarbeit der Jugendlichen vorausgesetzt.

 

Zu den Hauptaufgaben der Berufseinstiegsbegleitung gehören:

- Berufsorientierung und Berufswahl

- Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche

- Unterstützung im Bewerbungsprozess

- Begleitung in Übergangszeiten zwischen Schule und Berufsausbildung

- Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses

 

Ausgehend vom individuellen Unterstützungsbedarf der Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeitet die Berufseinstiegsbegleitung eng mit diversen Netzwerkpartnern der Region Bad Tölz-Wolfratshausen zusammen und ergänzt auch bestehende Projekte mit gleicher oder ähnlicher Zielrichtung, die ggf. bereits vor Ort von weiteren Akteuren durchgeführt werden.

 

Die Kosten für die Berufseinstiegsbegleitung übernehmen die Bundesagentur für Arbeit und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Das Angebot ist somit für unsere Schülerinnen und Schüler kostenlos.

 

An unserer Schule wird die Berufseinstiegsbegleitung derzeit vom Bildungsträger inab-Unternehmen für Bildung durchgeführt. Dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen des Berufsfortbildungswerk (bfw) des DGB.