Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Bayern Vernetzt
 
 

Mathematik

Qualifizierender Abschluss im Fach Mathematik

 

 

Die schriftliche Abschlussprüfung im Fach Mathematik setzt sich aus zwei Bestandteilen zusammen.

 

Teil A (Kopfrechenteil):

Zur Bearbeitung des Teils A stehen 30 Minuten zur Verfügung und es sind keine Hilfsmittel erlaubt.

In diesem Teil können ein Drittel der Gesamtpunktezahl erreicht werden.

 

Teil B:

Zur Bearbeitung des Teils B stehen 70 Minuten zur Verfügung. Als Hilfsmittel dürfen Taschenrechner und zugelassene Formelsammlung verwendet werden.

In diesem Teil können zwei Drittel der Gesamtpunktezahl erreicht werden.

 

Themenverzeichnis:

-          Schätzaufgaben

-          Aufstellen und Lösen von Gleichungen

-          Rechnen mit Potenzen und Wurzeln

-          Prozent- und Promillerechnung

-          Zinsrechnung

-          Vermischte Sachaufgaben

-          Umstellen von Formeln

-          Graphische Lösung von Sachaufgaben / Zeichnen von Graphen

-          Zeichnen von Diagrammen

-          Auswertung von Tabellen und Schaubildern

-          Grundkonstruktionen (auch im Koordinatensystem)

-          Berechnungen an geometrischen Flächen (Dreiecken, Vierecken,  

           Vielecken, Kreis)

-          Berechnungen an geometrischen Körpern (Quadern, Säulen,

           Pyramiden, Kegel, zusammengesetzte Körper)

-          Satz des Pythagoras

-          Erstellen von Wertetabellen

-          Mathematisches/geometrisches Grundverständnis

 

 

Diese Angaben sind ohne Gewähr.

 

Von verschiedenen Verlagen werden zahlreiche „Prüfungstrainer“ angeboten, in denen prüfungsspezifische Aufgabenstellungen und Inhalte aufbereitet sind. Die Anschaffung eines solchen Exemplars ist für die gezielte Prüfungsvorbereitung sehr ratsam.

 

https://www.isb.bayern.de/mittelschule/leistungserhebungen/qualifizierender-abschluss-mittelschule/aufgaben/mathematik/